Derbysieger! – Dragons landen zweiten Saisonsieg in Köln

RheinStars Köln vs. Dragons Rhöndorf 67:77 (11:18/15:18/21:21/20:20)
Dank einer leidenschaftlichen und mannschaftlich geschlossenen Vorstellung können die Dragons Rhöndorf den zweiten Erfolg der Spielzeit 2018/2019 verbuchen und übergeben die rote Laterne der ProB Süd an die unterlegenen RheinStars aus Köln.
Mit Power Forward Julian Jasinski kehrte eine wichtige personelle Alternative in den Kader der Dragons zurück, die dafür jedoch auf Guard Samuel Horvath verzichten mussten, der verletzungsbedingt nicht ins Spielgeschehen eingreifen konnte.
Vor 770 Zuschauern, darunter viele mitgereiste Fans der Drachen vom Menzenberg, starteten die Mannen von Headcoach Thomas Adelt hoch fokussiert in die Partie und konnten durch den erfolgreichen 3er von Yannick Kneesch direkt mit der ersten Aktion ein Erfolgserlebnis verbuchen. In einer teils hektischen und zerfahrenen Partie wussten die Dragons vor allem mit Einsatz und Hustle zu überzeugen und zeigten auf dem Parkett der ASV Sporthalle die richtige Mentalität, um in diesem Keller-Duell als Sieger vom Platz zu gehen. Wichtigen Input an beiden Enden des Feldes wusste Julian Jasinski zu geben, der mit 6 Punkten in Folge dafür sorgte, dass sein Team mit einer 11:18-Führung ins zweite Viertel starten konnte. Auch dort blieben die Drachen anschließend weiter am Drücker und hatten in Bo Meister einen weiteren Doppellizenzspieler in ihren Reihen, der an diesem Abend mit insgesamt 13 Punkten von der Bank kommend wichtige Impulse setzen konnte. Zwar konnten die Hausherren unter der Führung ihres stark aufspielenden US-Boys Tucker Haymond immer wieder dafür sorgen, dass die Drachen nicht gänzlich davonziehen konnten, doch trotzdem stand mit dem Gang zum Pausentee eine beruhigende 36:26-Führung für die Dragons zu Buche.
Auch nach der Pause änderte sich wenig am Geschehen auf dem Parkett der Kölner Sporthalle, denn die Dragons schafften es auch in der zweiten Halbzeit ihre Leistung abzurufen und die jungen RheinStars um den ehemaligen Drachen Thomas Michel auf Distanz zu halten. Capitano Joe Koschade sorgte immer wieder für die richtige Balance aus Inside- und Outside-Game und konnte am Ende mit 8 Punkten, 7 Assists und 8 Rebounds starke Allround-Statistiken verbuchen. Nach einem zwischenzeitlichen Spielstand von 54:40 sahen viele der mitgereisten Fans ihre Drachen bereits sicher auf der Siegerstraße, doch ganz kampflos gaben die RheinStars den Sieg nicht her. Doch auf jeden erfolgreichen Angriff hatten die Dragons diesmal eine Antwort parat und spätestens als der Mr „Double Double“ Zygimantas Riauka per Korbleger auf 76:65 stellte war die Messe bei noch verbleibenden 93 Sekunden gelesen.
Mit dem 77:67-Erfolg verlassen die Dragons Rhöndorf den letzten Tabellenplatz der ProB Süd und können mit nun 4 Punkten den Anschluss an das untere Mittelfeld der Liga herstellen. Am kommenden Wochenende kommt es nun wieder auf heimischem Parkett zum Duell mit der Zweitvertretung des FC Bayern München Basketball. Tip-Off ist am 17.11. um 19:00 Uhr im DragonDome am Menzenberg.
Thomas Adelt (Headcoach Dragons Rhöndorf): „Einfach erstmal ein riesen Dank an die mitgereisten Fans, die eine super Stimmung erzeugt und uns fantastisch unterstützt haben. Das ist bei unserer sportlichen Lage keine Selbstverständlichkeit und hat uns heute sehr geholfen. Meine Jungs haben heute alles gegeben und sich diesen Start-Ziel-Sieg redlich verdient und erarbeitet. Es freut mich, dass wir uns heute endlich mal wieder für unseren Einsatz belohnen konnten, aber jetzt gilt es den Fokus direkt wieder auf das kommende Spiel zu richten und mit guter und konzentrierter Trainingsarbeit den Schwung mitzunehmen.“
Rhöndorf: Waller (8), Dia (3), Kneesch (12/3-3er), Jasinski (11/1), Meister (13/3), Koschade (8, 7 Assists), Riauka (15, 17 Rebounds), Falkenstein (0), Möller (7), Otshumbe (DNP)
Köln: Haymon (22), Mateus (12/2-3er), Joseph-Pauline (1), Herwig (0), van der Velde (0), Fankhauser (0), Kukic (7), Gottschalk (4), Müller-Laschet (DNP), Michel (7/1), van Laack (14/2)