#DragonsWatch – Fokus BBL & ProA

In der Zeit zwischen den Jahren schaut man ja immer was die Verwandten und Bekannten so treiben. So auch wir, wenn wir einmal über den redaktionellen Tellerrand der 1.Regionalliga gucken und prüfen, wie es unseren ehemaligen Dragons so in den verschiedenen nationalen und internationalen Ligen ergeht.

Jonas Wohlfarth-Bottermann (MHP RIESEN Ludwigsburg)

Key-Stats: 3,6 PPG / 3,6 RPG / 0,2 APG

Auch mit mittlerweile 30 Lenzen ist die ehemalige Dunk- und Block-Maschine der Dragons aus der easycredit-BBL nicht wegzudenken und bestreitet zur Zeit seine zweite Spielzeit im Trikot des amtierenden Vizemeisters aus Ludwigsburg. Nach einer verletzungsbedingten Vollbremsung im Jahr 2016 konnte sich der gebürtige Bonner über ratiopharm ulm und die FRAPORT SKYLINERS wieder auf den BBL-Rader spielen und zählt bei der Mannschaft von Coach John Patrick zum Stammpersonal, auch wenn die Spielzeiten John Patrick typisch gewissen Schwankungen unterliegen.

Florian Koch (s.Oliver Würzburg)

Key-Stats: 5,1 PPG / 2,1 RPG / 1,1 APG

Nach Lehr und keinen Herrenjahren in Bonn zog es den ehemaligen Doppellizenzspieler im Sommer 2017 in die weite Basketball-Welt. Nach einem durchwachsenen Jahr bei den MHP RIESEN in Ludwigsburg scheint der Flügelspieler nun in Würzburg seine sportliche Heimat gefunden zu haben. Teils in der Starting Five oder als eine der ersten Optionen von der Bank setzt Flo Koch vor allem als starker Shooter seine Akzente, auch wenn in dieser Saison seine Spielanteile leicht sanken, auch bedingt durch die Nachverpflichtung des ehemaligen Bonners Alex King.

Kameron Taylor (Hamburg Towers)

Key-Stats: 12,7 PPG / 5,5 RPG / 3,7 APG

Endlich! So dürfte es nahezu jedem Drachen-Fan durch den Kopf gegangen sein, als die ersten Schlagzeilen über die Auftritte von Kameron Taylor im Hamburger Trikot durch die Presselandschaft gingen. Mit seinen Auftritten in Würzburg und Bamberg deutete der sympathische US-Boy mehr als nur an, dass in ihm ein gestandener BBL-Profi schlummert. Zuletzt jedoch verletzungsbedingt ausgebremst, gilt es im neuen für Kameron Taylor wieder anzugreifen und die bisherigen statistischen Ausschläge zu untermauern.

Valentin Blass (Bayer Giants Leverkusen)

Key-Stats: 1,4 PPG / 0,9 RPG / 0,1 APG

Auch im zweiten ProA-Jahr wissen die Riesen vom Rhein zu überraschen und schicken sich an auch anno 2020/21 nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Mit 5 Siegen aus den ersten 10 Partien steht der Rekord-Meister aus der Farbenstadt mitten im Playoff-Rennen und mittendrin „Rheinbreitbach’s Finest“, der zwar statistisch nicht in vorderster Reihe steht, aber wie bereits im Trikot der Drachen als Glue-Guy und Mann für Spezialaufgaben glänzt.

Robin Lodders (Science City Jena)

Key-Stats: 13,9 PPG / 5,3 RPG / 0,3 APG

Nach drei mehr als soliden Jahren bei den NINERS aus Chemnitz blieb Power Forward Robin Lodders dem deutschen Basketball-Unterhaus treu und wechselte zu Science City Jena mit Headcoach Frank Menz. Ausgestattet mit mittlerweile 4 Jahren ProA-Erfahrung weiß der Power Forward auch bei den ambitionierten Thüringern zu überzeugen und könnte vielleicht 2021 seine zweite BBL-Aufstiegsparty in Folge feiern.

Im neuen Jahr geht der #DragonsWatch in die zweite Runde! Dann schauen wir, was die ehemaligen Drachen in internationalen Basketball-Gewässern so treiben. 

  • Alle erwähnten Statistiken sind auf dem Stand des 31.12.2020