Dragons Rhöndorf – 2.Basketball-Bundesliga/ProB | JBBL: 2 Spiele – 2 Siege

JBBL: 2 Spiele – 2 Siege

Das JBBL-Team Bonn-Rhöndorf hat nach dem Auftakterfolg am vergangenen Wochenende gegen Düsseldorf zwei weitere Siege gefeiert. Die Mannschaft von Headcoach Savo Milovic und Co-Trainer Malte Steinberg ließ den Phoenix Hagen Youngsters sowie den Metropol Baskets Ruhr keine Chance und gewann beide Partien deutlich mit 107:55 bzw. 103:57. Damit führen die Bonn-Rhöndorfer ihre Vorrundengruppe zurzeit vor dem gleichfalls noch ungeschlagenen TSV Bayer 04 Leverkusen an.


TBR vs. Phoenix Hagen 107:55 (30:16; 26:13; 28:14; 23:12)

Im ersten Duell des Doppelspieltages konnte sich Phoenix Hagen, das mit einem Sieg gegen die Young Gladiators Trier ebenfalls erfolgreich in die Saison gestartet war, am Samstag nur bis zur 6. Spielminute Hoffnungen auf den zweiten Saisonsieg machen. Auf 12:13 waren die Gastgeber nach erneut gutem Beginn des Bonn-Rhöndorfer Teams noch einmal herangekommen, ehe sich die Jungs um TBR-Kapitän Florian Meilands (30 Punkte) mit einem 11:0-Run erstmals deutlich absetzten (12:24, 9. Minute). Als die Gäste aus dem Rheinland Mitte des zweiten Viertels einen weiteren 19:3-Lauf folgen ließen, war das Spiel schon zur Pause praktisch entschieden (29:56, 20. Minute). Am Ende der 40 Minuten, in denen sich die Bonn-Rhöndorfer einmal mehr sehr treffsicher von jenseits der 3-Punkte-Linie zeigten (Quote: 44%), waren die 100 Punkte zum ersten Mal an diesem Wochenende geknackt.

TBR vs. Metropol Baskets 103: 57 (33:15; 23:9; 23:23; 24:10)

Den zweiten klaren Sieg mit mehr als 100 Punkten auf der Habenseite fuhr die junge Bonn-Rhöndorfer Mannschaft dann am Sonntag in der Menzenberger Halle in Bad Honnef ein. Wie schon zum Saisonauftakt wurde der Grundstein zum Erfolg gegen die Metropol Baskets Ruhr dabei in den ersten Minuten gelegt. Noch bevor eine Minute gespielt war, führte TBR bereits mit 8:0 und zog anschließend schnell auf 18:2 davon. Bis zur Halbzeit wuchs der Vorsprung auf satte 32 Punkte an (56:24, 20 Minute), bevor man im dritten Viertel die Zügel vor allem defensiv zu sehr schleifen ließ und Metropol 23 Punkte erlaubte. Erst in den letzten 10 Minuten gingen die Gastgeber noch einmal etwas aggressiver zur Sache und sorgten für ein deutliches Endergebnis.

Am kommenden Sonntag gastiert das Team Bonn-Rhöndorf bei den RheinStars Köln.

Team Bonn-Rhöndorf vs. Phoenix Hagen Juniors: L. Linden (3), J. Bokodi (15/3 Dreier), F. Meilands (30/1), D. Pervan (20/4), T. Birk (2), L. Lindner (4), L. Kahlscheuer (12), L. Garcia-Petershof (7), A. Karama, J. Bersem (4), J. Lichtenberg (4), R. Straub (6).

Team Bonn-Rhöndorf vs. Metropol Baskets Ruhr: L. Linden (2), J. Bokodi (7), F. Meilands (10), D. Pervan (14/1), T. Birk (2), L. Lindner (1), L. Kahlscheuer (18/1), L. Garcia-Petershof (12), A. Karama (3), J. Bersem (14), J. Lichtenberg (12), R. Straub (8).