Dragons Rhöndorf – feuer.und.flamme | U12w: Nach Leistungssteigerung ungefährdeter Sieg

U12w: Nach Leistungssteigerung ungefährdeter Sieg

  • in

Zum vorletzten Auswärtsspiel ging es heute zum Brühler TV. Im Hinspiel konnte ein deutlicher Sieg verbucht werden, weshalb es nun um Wahrung der Chance auf den dritten Tabellenplatz ging.

Nach einem nervösen Start, der geprägt war von vielen Fehlversuchen, präsentierten sich die Dragongirls etwas müde. Nach fast vier Minuten Spielzeit stand es aus Brühler Sicht immer noch gerade Mal 0:2. Die Defense arbeitete engagiert, verlor aber des Öfteren die Zuordnung. Mit seinem ersten Timeout ordnete Coach Jonas seine Offense. Jedoch prägten im ersten Viertel weiterhin Einzelaktionen das Spiel, in dem es nach 10 Minuten 9:14 stand. Die kurze Viertelpause nutzte der Coach für klare Ansagen. Wie verändert kehrten die Rhöndorferinnen auf das Parkett zurück. Mit Zug zum Korb und zupackender Defense legten sie in der ersten Minute einen 7-Punkte-Lauf hin. Nach drei Minuten hingegen verloren die jungen Drachen erneut ihren Spielfluss. Es waren wieder Einzelaktionen, die Zählbares erbrachten. Jedoch bemerkten die Spielerinnen selbst, dass es so nicht weitergehen konnte, und bemühten sich, ein Passspiel aufzubauen. Dieses Umschalten wurde von Erfolg gekrönt und die Dragongirls fanden nun endgültig zu ihrem Angriffsspiel, wodurch sie das zweite Viertel mit 12:21 für sich entschieden. Auch die Halbzeit konnte diesen Spielfluss nicht unterbrechen. Engagiert begannen die Rhöndorferinnen das dritte Viertel. Sie bauten ihr Angriffsspiel bewusst auf, schafften Freiräume und fanden die freistehende Mitspielerin. Nun agierte auch die Defense sehr aufmerksam und ermöglichte viele Tempogegenstöße. Unwiderstehlich beendeten die jungen Drachen das dritte Viertel mit 10:21, so dass es nach 30 Spielminuten 31:54 stand. Jetzt begann Coach Jonas, seine Mannschaft fleißig durchzuwechseln und allen seinen Spielerinnen möglichst viel Spielzeit einzuräumen. Hieraus resultierten für die Brühlerinnen einige Chancen, denn sie gaben sich nicht auf, sondern kämpften mit großem Einsatz um jeden Ball. Es ergab sich ein Schlussviertel auf Augenhöhe, in dem auch die Rhöndorferinnen mit Vehemenz den Korberfolg suchten. Schlussendlich entschieden die Dragongirls das vierte Viertel mit 12:13 und somit das gesamte Spiel mit 43:69 für sich. Die in großer Zahl mitgereisten und wieder lautstark unterstützenden Fans waren sich nach dem Spiel einig: sowohl die Mannschaft als auch jede einzelne Spielerin haben sich in der laufenden Saison dank Coach Jonas deutlich weiterentwickelt. Wenn diese jungen Drachen wie im dritten Viertel konzentriert ihr Angriffsspiel aufziehen und die Defense konsequent zupackt, können sie (fast) jede Mannschaft besiegen – das macht Lust auf mehr!!!

Das Team: #3 Tara (10), #4 Anna, #7 Fiona (12), #8 Heidi (2), #12 Paula (2), #14 Cherlinda (3), #21 Nela (8), #22 Greta (24), #23 Jane (8), Coach Jonas