Danke Yannick! – Neue sportliche Herausforderung für Yannick Kneesch

Nach etwas mehr als zwei gemeinsamen Jahren trennen sich die Wege von Big Man Yannick Kneesch und den Dragons Rhöndorf. Der ehemalige Doppellizenzspieler der Telekom Baskets und Dragons Rhöndorf wird eine neue sportliche Herausforderung annehmen.
„Yannick hat sich in seiner Zeit auf und neben dem Feld stets voll mit den Dragons identifiziert und dafür möchten wir ihm danken. Die vergangenen eineinhalb Jahre waren nicht einfach für ihn und so hat sich in den Gesprächen nach Saisonende herauskristallisiert, dass eine sportliche Veränderung für ihn sinnvoll ist. Im Namen der gesamten Dragons-Familie wünsche ich Yannick alles Gute“, so Geschäftsführer Alexander Dohms.
Der 2,04 Meter große Power Forward schlüpfte zur Abstiegsrunde 2017 erstmals ins Drachen-Trikot, nachdem er zuvor für die Zweitvertretung von Kooperationspartner Telekom Baskets Bonn aktiv war und wurde zur Saison 2017/2018 fester Bestandteil des Dragons-Kaders. Nach einer von einer langwierigen Erkrankung geprägten Spielzeit 17/18 kehrte Yannick Kneesch zur gerade abgelaufenen Saison aufs Spielfeld zurück und lieferte mit 5,5 Punkten und 2,8 Rebounds solide Zahlen in 26 ProB-Partien ab.
Ebenfalls nicht mehr am Menzenberg aktiv sein wird Doppellizenz-Spieler Bo Meister, der sich den Dresden Titans aus der ProB angeschlossen hat.
Die Dragons Rhöndorf danken Bo Meister und Yannick Kneesch für ihre Leistungen und wünschen beiden Spielern nur das Beste für den weiteren persönlichen und beruflichen Werdegang.