Keine Rückkehr von Samuel Horvath

Guard Samuel Horvath wird zur Saison 2020/21 nicht an den Bad Honnefer Menzenberg zurückkehren. Nach zwei Jahren mit vielen Verletzungssorgen wird sich der junge Slowene einer neuen Herausforderung stellen.

Der ehemalige Jugendnationalspieler war zur Saison 2018/19 vom slowenischen Erstligisten BC Prievidza zu den Dragons gewechselt und konnte bereits in der Saisonvorbereitung 2018 mit couragierten Auftritten auf sich aufmerksam machen. In sechs ProB-Partien konnte er im Anschluss mit durchschnittlich 5,7 Punkten auch im Ligabetrieb sein Talent mehr als nur andeuten, ehe eine Hüftoperation die Spielzeit vorzeitig für ihn beendete. Auch die vergangene Saison stand unter keinem guten Stern für den slowenischen Youngster. Nach den ersten Monaten der Preseason zwickte erneut die Hüfte und ein zweiter operativer Eingriff war die Folge, was gleichbedeutend mit dem vorzeitigen Saisonaus war.

Yassin Idbihi (Geschäftsführer Sport & Headcoach Dragons Rhöndorf): „Es waren zwei harte Jahre für Samuel. Es ist für Sportler nie leicht Verletzungen, Operationen und die Reha zu verarbeiten und ein Tapetenwechsel ist für Samuel die Chance den Reset-Knopf zu drücken. Ich drücke ihm die Daumen, dass er ohne weitere Verletzungen seine weitere Karriere und sein Leben bestreiten kann.“

Die gesamte Dragons-Familie dankt Samuel Horvath für seinen Einsatz im Trikot der Drachen und wünscht dem jungen Guard nur das Beste für die persönliche und sportliche Zukunft.