Dragons Rhöndorf – 2.Basketball-Bundesliga/ProB | München Calling! – Dragons zu ungewohnter Zeit im Süden der Republik gefordert

München Calling! – Dragons zu ungewohnter Zeit im Süden der Republik gefordert

  • in

Samstag, 21:00 Uhr FC Bayern Basketball II vs. Dragons Rhöndorf

Zu ungewohnt später Stunde sind die Dragons Rhöndorf am kommenden Samstag „on the Road“ gefordert, wenn es auf dem schmucken Parkett des Audi Dome zum Kräftemessen mit der Zweitvertretung des Deutschen Meisters aus München kommt.


Der Club: Nach jahrelangem Dornröschenschlaf wurde der Münchner Basketball vor mehr als 10 Jahren wieder wachgeküsst. Vor allem das Bestreben von Bayern-Präsident Uli Hoeneß nach einem zweiten sportlichen Aushängeschild neben König Fußball sorgte für eine Wiederbelebung der Basketball-Abteilung des ruhmreichen FC Bayern München. Während sich das Flaggschiff des Vereins schnell als legitimier Herausforderer von Platzhirsch Bamberg in der BBL etablieren und als aktueller Meister vom Thron verdrängen konnte, gelang es auch der zweiten Mannschaft sich zur Saison 2016/2017 in die ProB vorzuarbeiten und in keiner der bisherigen Spielzeiten in ernsthafte Abstiegssorgen zu geraten. Mit dem vom Verein betriebenen Audi-Dome können die Leistungsmannschaften der Münchner auf eine ideale Trainings- und Spielstätte zurückgreifen, die bis zu 6700 Zuschauern Platz bietet.

Young Man Got Talent: Mit Bruno Vrcic konnte sich ein waschechtes Münchner Eigengewächs in dieser Saison ins Rampenlicht spielen. Der ehemalige Jugendspieler des TS Jahn München und des MTSV Schwabing zählt seit 2016 zum spielenden Personal des FC Bayern Basketball und steht mit seinen 18 Lenzen noch immer am Anfang seiner basketballerischen Reise. Mit aktuell 10,3 Punkten und 4,5 Rebounds pro Partie explodierte der junge Shooting Guard in dieser Saison förmlich, nachdem er im vergangenen Jahr lediglich als Trainingsspieler zum ProB-Kader zählte. Zwar schwanken die Wurfquoten teils noch deutlich, aber Basketball-Deutschland sollte die Entwicklung des vielseitigen Flügelspielers im Auge behalten.

Der Ex-Capitano wartet: Mit Viktor Frank-Maus wartet auf Münchner Seite der ehemalige Capitano auf ein Wiedersehen mit den alten Kollegen vom Menzenberg. Auch im Trikot des ruhmreichen FC Bayern Basketball hat der umsichtige und vielseitige Aufbauspieler nichts von seinen Qualitäten eingebüßt und zählt ob seiner Erfahrung zu den Fixpunkten im Mannschafts-Gefüge der Bayern. Zwar gingen die Quoten im Vergleich zu seiner Zeit im Drachen-Lager leicht zurück, doch 9,5 Punkte, gepaart mit 5,5 Assists und 3,2 Rebounds pro Spiel unterstreichen immer noch die Vielseitigkeit des 1,86 Meter großen Guards.

Treffen der Basketball Talente in Bayerns Hauptstand: Mit dem „Adidas Next Generation Tournament“ gastiert das wohl ruhmreichste U18-Turnier Europas am kommenden Wochenende für die zweite Qualifikations-Runde im Audi Dome und sorgt für die ungewohnte Spielzeit der Dragons. Mit Teams aus Frankfurt, Berlin, Ulm und München kämpfen gleich vier Mannschaften aus Deutschland um ein Ticket für das Final Four im spanischen Vitoria-Gasteiz und messen sich mit der Konkurrenz von Real Madrid, Maccabi Tel Aviv, Panathinaikos Athen und Partizan Belgrad.

Der Trend: Die Mannen von Coach Demond Greene mussten mit einer Serie von 4 Niederlagen in Serie zuletzt reichlich Federn lassen und rutschten zudem aus den Playoff-Rängen heraus. Besonders die 80:84-Niederlage am vergangenen Wochenende schmerzte, da mit der Orange Academy aus Ulm ein direkter Konkurrent um Platz 8 die Punkte aus dem Audi Dome entführen konnte. Doch die Dragons sollten mehr als gewarnt sein, denn auf heimischem Geläuf konnten die jungen Bajuwaren die Top-Teams aus Elchingen und Schwenningen bereits in die Schranken weisen.

Coaches-Corner: „Die Mannschaft hat sich in Leverkusen erneut teuer verkauft und es zeigt sich deutlich, dass wir uns als Team stabilisiert haben. In München wartet nun eine der vielleicht talentiertesten Zweitvertretungen der Liga auf uns, was eine reizvolle, aber zugleich auch schwere Aufgabe darstellt. Die späte Tip-Off-Zeit ist zwar etwas ungewöhnlich, aber die Jungs sind es ebenso gewöhnt spät zu trainieren, daher sehe ich darin kein Problem. Wichtig für uns ist, dass wir die lange Anreise schnell aus den Knochen bekommen und mental und physisch direkt auf Betriebstemperatur sind. “ (Headcoach Thomas Adelt)

Tip-Off zur Partie beim FC Bayern Basketball II ist am kommenden Samstag um 21:00 Uhr im Audi Dome (Siegenburgerstr. 45, 81373 München).

Ein Liveticker zum Spiel wird über die Homepage der BARMER 2. Basketball Bundesliga angeboten.